Auftrag

Nach einem Unfall im Gemeindepark und mehreren Anläufen das Kletter-Spielgerät wieder herzustellen, hat die “Projektgruppe Spielplatzkonzept” den Auftrag erhalten, eine Lösung zu finden.
Aktuell ist der Spielraum mit einem Gitter Abgetrennt um weitere Unfälle zu verhindern. Natürlich ist es ein Anliegen diesen Zustand schnellstmöglich zu verbessern – für Buchsi und die Benützer des Parks ist das ein Ärgernis.

Leider gibt es bei der Lösung einige Hürden die zu beachten sind. So gilt der Gemeindepark als Grünfläche – bei einem Ersatz des Spielgerätes bräuchte es ein entsprechendes Gesuch. Das Spielgerät abbauen ist nicht im Sinn der Benützer, der Gemeinde-Park und das Spielgerät ist eine oft genutzte Anlage.

Lösung

Die Projektgruppe fand zusammen mit der Fachstelle SpielRaum aus Bern eine geniale Lösung. Das Klettergerät wurde abgebaut, die Baumstämme aber weiterverwendet. So entstand ein Spielgerät, das einem Mikado gleicht, auf dem die Kinder gefahrenlos herumbalancieren können. Die Vorschriften wurden damit eingehalten, da das modifizierten Spielgerät als Besitzstand gilt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei